Seltsame Reaktionen

Ich muss einige Hundehalter nicht verstehen….

Ankunft am Siegauen-Parkplatz:

Ich packe gerade die Mädels aus dem Auto, als ich eine Frau mit einer Porzellandogge und 2 kleineren Mixen (alle unangeleint) am Parkplatz vorbeigehen sehe. Sofia propellert wie irre und würde gerne „Hallo“ sagen, also frage ich, ob es ok ist, wenn ich sie laufen lasse.

Übertriebenes Schulterzucken und vage Handbewegung in die Richtung ihrer Hunde. „Das ist nicht meiner.“ [Vermutlich meinte sie den Doggenrüden]

Was soll mir das sagen? SIE geht doch mit den Hunden spazieren. Ohne Leine. Dann sollte sie doch bestenfalls wissen, ob die Hunde im Gehorsam stehen und ob sie verträglich sind, oder?

Rückkehr zum Siegauen-Parkplatz:

Ich habe Mortisha und Sofia ins Auto gepackt und sichere die Große gerade, Matilda steht noch unangeleint hinter mir. Ein Auto fährt auf den Parkplatz, hält in einigen Metern Entfernung mit laufendem Motor, die Fahrertür öffnet sich und heraus springt ein kleiner Terrier-Rüde, der erst mal einen Mülleimer anpinkelt.

Ich hebe Matilda ins Auto, schnalle sie an und schließe die Tür. Der Rüde trabt auf mich zu. Der Besitzer ist mittlerweile ausgestiegen (Motor läuft immer noch), lehnt sich auf die geöffnete Fahrertür und schaut zu uns rüber.

Der Rüde trabt an mir vorbei, stellt sich neben den rechten Vorderreifen meines Wagen, hebt das Bein und lässt laufen. Ich bin so perplex, dass ich NICHTS sage (passiert mir echt selten) …. zumal der Mann seinen Hund nicht ruft, sich nicht entschuldigt. Nichts.

Nun wandert der Rüde in aller Seelenruhe um mein Auto rum und würde gerne die Bekanntschaft der Mädels machen.

Ich drehe mich leicht angesäuert zu dem Mann um, der uns immer noch schweigend beobachtet, und rufe ihm zu, dass es nett wäre, wenn er seinen Hund nun zurückrufen würde, damit ich wegfahren könne. Der Hund ist nämlich so klein, dass ich Angst habe, ihn beim Zurücksetzen zu übersehen und zu überfahren.

Schweigen im Wald. Der Mann guckt mich nur unverwandt an und sagt nichts.

Habe mich dann ins Auto gesetzt und musste warten, bis der Hund das Interesse verlor und zum nächsten Pfosten wanderte, den er ebenfalls anpinkelte.

Dieser Beitrag wurde unter Wauzis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*