Schreck am frühen Morgen

Wir waren gerade gemütlich auf dem Heimweg und ich filmte für Görk (der sich immer Sorgen macht, wie seine Kleine läuft) das Ömchen, das gerade fröhlich an mir vorbeihopste…. bis mir klar wurde, dass sie zielstrebig auf die Stelle zusteuerte, an der sie und Matilda sich auf dem Hinweg gewälzt hatten. Ich war also komplett auf sie fokussiert.

Dementsprechend groß war mein Schreck, als ich endlich hochschaute und (knapp 30 m von mir entfernt) einen Radfahrer mit freilaufendem Ridgeback um die Büsche biegen sah. Simba und Sofia etwa mittig zwischen mir und ihm stehend.
Ridgebacks sind Simbas Feindbild Nr. 1! ARGH! 

Und da ich Mann und Hund bereits durch eine unschöne Begegnung kannte, als Matilda läufig war, wusste ich, dass es sich um einen Rüden handelte.

Mir ist das Handy fast aus der Hand gepurzelt und ich habe nur noch nach Simba gebrüllt. Sehr laut, sehr drohend.

Der Mann sprang daraufhin vom Fahrrad, um seinen Hund zu packen…. und ich betete innerlich nur, dass Sofia nicht lospest (weil Simba den Rüden dann unter Garantie vermöbelt hätte). Die hat aber Angst vor Fahrrädern und blieb glücklicherweise verunsichert stehen.

„Simba…. Hierher! …. HIERher…. AUGENBLICKLICH!!!!!“ 

Monsieur hat sich daraufhin bequemt, zu mir zu kommen und sich anleinen zu lassen.

Der Mann wirkte aber trotzdem recht ängstlich, als ich rief „Der Rüde ist gesichert!“ und ein Stück zur Seite ging, mich aber nicht um die Hündinnen kümmerte. SEIN Rüde hat sich dann auch prompt eine Packung von Mortisha eingefangen.

Mannomann: bei so was schießt mein Adrenalinlevel in Nullkommanichts auf astronomische Höhen!

Aber mal ehrlich: wer rechnet schon damit, morgens um 6:15 Uhr jemandem zu begegnen?  Den meisten Hundehaltern hier ist ein langer Schlaf nämlich wichtiger, als mit ihren Hunde zu laufen, solange die Temperaturen noch annehmbar sind…

Dieser Beitrag wurde unter Wauzis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*