BM Wilma

Heute bot sich mir die Gelegenheit, die Bullmastiff-Hündin Wilma kennenzulernen, die eigentlich schon im August 2011 über die MVH ein Zuhause gesucht hatte. Ihre Halterin war damals schlichtweg überfordert mit der heftigen Unverträglichkeit, die die junge Hündin an den Tag  legte. Doch der Gedanke, die ansonsten tolle Hündin „einfach so“ aufzugeben und wegzugeben, fiel ihr unglaublich schwer und nach langem Hadern und Überlegen entschloss sie sich, Wilma zu behalten und weiterhin an ihrem Problem zu arbeiten.
Daumen hoch
Der Weg war, ist und bleibt steinig, da Wilma „ernst“ machen würde, wenn man sie denn ließe. Doch ihre Halterin weiss sie mittlerweile recht gut zu händeln.

Und statt an dem Aggressionsproblem zu verzweifeln, sieht sie immer noch die positiven Seiten an Wilma: sie ist nämlich eine bildschöne, sportliche, agile, kerngesunde Hündin, die zumindest problemlos mit einer anderen Hündin zusammenlebt und zu Menschen unglaublich freundlich ist, selbst im Altersheim im Umgang mit (demenzkranken) Senioren absolut geduldig und verlässlich. Sie kann mit in den Stall, attackiert keine Pferde, begleitet ihr Fauchen begeistert zum Nordic Walking, steht ansonsten super im Gehorsam und ist zuhause eine absolute Schmusebacke.

Kurz und gut: ein Traum….bis auf dieses „kleine“ Problem.
zwinker

wilma

Dieser Beitrag wurde unter Tierschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*