Autsch!

Und wieder ein dummer Unfall….

Das Trio freute sich über den ersten Frost und war ziemlich überdreht. Insbesondere Simba drehte weite Runden im gestreckten Galopp und nahm sogar einmal den Gremlin auf’s Korn, um dann im letzten Augenblick auszuweichen.

So weit, so gut. Doch bei der zweiten, bereits gemäßigteren „Attacke“ auf die Kleine ging das Ausweichmanöver schief und er touchierte im Weghüpfen Vega… die heftigst fiepte, winselte… und daraufhin auf drei Beinen stand!

Der linke Hinterlauf hing schlapp in der Luft, die Hinterpfote reflexlos runterbaumelnd. Ein furchtbarer Anblick!

Nach gründlichem Abtasten und anschließender gründlicher Massage des Beins belastete Vega ganz vorsichtig und humpelte langsam weiter. Schritt für Schritt ging es besser, bis sie wieder gut gelaunt trabte. Trotzdem konnte man noch ein deutliches Lahmen sehen.

Gebrochen ist definitiv nichts. Vielmehr befürchten wir, dass es wieder ein neurologisches Problem ist, evtl. durch einen verschobenen Lendenwirbel.

Vorsichtshalber gab es zuhause gleich ein Schmerzmittel und bisher scheint es noch gut zu gehen. Vega wirkt etwas steif, recht rund im Rücken, doch sie kam selbst nach einer Ruhephase wieder gut auf die Beine und belastete weiter.

Nun können wir nur abwarten und hoffen, dass sie noch mal Glück gehabt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Wauzis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Autsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*