Cytopoint

Leider scheint bei Matilda das Apoquel (gegen den Juckreiz aufgrund ihrer diversen Allergien) auf Dauer nichts zu bringen. Sie hatte nun schon kurz hintereinander zwei heftige Schübe und sah an den Beinen zeitweise aus wie ein Flickenteppich. Eigentlich war es schon besser geworden, das Fell ist nachgewachsen… nur die Zwischenzehen waren noch leicht entzündet.

Freitagabend war dann eine Stelle an der rechten Hinterpfote so dick und rot, dass es aussah, als ob was drinsteckte. Zugsalbe über Nacht brachte nix, also ab zur Tierärztin.

Die hat drin aber nix gespürt und meinte, da muss sich beim Lecken irgendwas arg entzündet haben.

Da das Apoquel bereits voll ausdosiert ist, hat sie das Cytopoint vorgeschlagen. Das ist ein Biologikum, das auch in Studien bislang keine Nebenwirkungen gezeigt hat ( hab’s auch gerade bei der VetUni Zürich nachgelesen). Bis auf allergische Reaktionen in seltenen Fällen. Im Grunde könnte es höchstens NICHT anschlagen, wenn’s blöd läuft.

Unsere Tierärztin wendet es nun seit 1,5 Jahren an… bislang mit meist gutem Erfolg. Von daher versuchen wir das jetzt einfach mal, in der Hoffnung, dass damit das ständige Pfotenlutschen endgültig der Vergangenheit angehört.

 

Dieser Beitrag wurde unter Wauzis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*