Cliff und die Mädels

Wie der Zufall es so wollte, haben wir – kurz nach dem Paar mit den heftigen Vorurteilen gegenüber bestimmten Rassen – den AmStaff Cliff getroffen und seinem Herrchen von der Begegnung erzählt. Er hat sich gewundert, dass ich mich überhaupt mit den Leuten abgegeben habe….ER würde sich schon gar nicht mehr auf solche Gespräche einlassen. 

Wir sind dann gemeinsam spazierengegangen und ich hatte erst einmal alle Hände voll damit zu tun, Mortisha davon abzuhalten, Cliff zu tackern…. aus lauter Frust, dass SIE nicht mit ihm herumtoben darf und kann. Es stinkt ihr nämlich ganz gewaltig, wenn Sofia mit ihm spielt. Kommen die beiden Chaoten dann angerauscht, würde der kleine Stinkstiefel am liebsten dazwischen gehen und dem Dicken eins überbraten.

Glücklicherweise beruhigten sich aber alle nach einer Weile und so konnte ich schließlich auch Morty ableinen, die sich immer wieder einen Spaß daraus machte, den Rüden anzublaffen und zu scheuchen…. auch wenn sie dabei schon mal auf dem Hosenboden landete, weil für die nun spielerische Attacke die Kraft in den Hinterläufen fehlte.

Es ist wirklich schön zu sehen, wie entspannt die Hunde miteinander umgehen, obwohl „Beute“ im Spiel ist.

Cliff (übrigens ein Nothund, der ursprünglich aus dem Tierheim Bonn stammt) ist wirklich ein absolut gutmütiger und alberner Clown, der sich vor allem von Hundemädels wirklich alles gefallen lässt. Ein Traum von einem Hund!

Dieser Beitrag wurde unter Wauzis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „Cliff und die Mädels

  1. So ein schönes Video! Der Cliff lacht so richtig schön bis über beide Ohren…ein wirklich toller Hund dessen Herrchen sicher oft genug Nerven aus Stahl braucht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*