1. Mantrailing

Heute wurde Matilda natürlich gleich mit zum Mantrailing genommen und durfte dort nacheinander die ganzen Hunde unserer Mittrailer kennenlernen:

Lisa (Schäfer-Collie-Mix) war total verunsichert, als der Dreikäsehoch auf sie zugestiefelt kam und hopste vorsichtshalber weg… was Matilda natürlich unglaublich lustig fand.

Kröte (French Bulldog) untersuchte das Welpchen sehr interessiert und hatte dann gleich einen kleinen Schatten, weil das Tildchen sie megaklasse fand.

Emma (French Bulldog) nahm die Aufdringlichkeiten der Maus recht gelassen, wurde dann aber doch streng, als diese meinte, ihr ins Gesicht hüpfen zu müssen…ein leises Knurren reichte aber und Matilda hat sich artig auf den Po gesetzt.

Ben (Boxer) fand das kleine Mädchen HOCHinteressant und machte sich ganz klein, um sie genau zu inspizieren. Das war Tilda zwar anfangs ein kleines bisschen unheimlich, doch das hielt nicht lange an und sie hopste fröhlich um ihn rum.

Joy (griechischer Mix) machte zwar Kontakt, war aber leicht verunsichert und konnte nicht so recht etwas mit dem Baby anfangen… die störte das aber nicht weiter, weil ja mittlerweile genug andere Hunde rumliefen, mit denen man spielen konnte.

Fazit: Matilda hatte einen tollen Einstand in die Gruppe und durfte anschließend sogar kurz hinter jemandem herrennen. Versteckt wurde nicht, einen Geruchsartikel gab es auch nicht…. aber dafür einen lustig hüpfenden und quietschenden Menschen, hinter dem man herlaufen durfte und von dem es dann superleckere Thunfischpampe aus der Futtertube gab. Matilda war begeistert!
Daumen hoch
Die erwachsenen Hunde hingegen mussten sich ihre Belohnung erarbeiten und restlos alle haben sich dabei super gemacht. Sie waren hochmotiviert bei der Sache, haben neue Schwierigkeiten gemeistert und waren danach sichtlich mit sich und der Welt zufrieden.

Hier mal Mortishas zweiter Trail an diesem Tag:

http://www.gmap-pedometer.com/?r=6296997 , Traillänge: knapp 350 m, 7 Abzweigungen, Schwierigkeiten: Verlassen eines Fussweges, Überquerung von 2 Fussballplätzen, interessantes offenstehendes Auto, VP auf einer Bank zwischen 2 Tennisplätzen.

Die Siegerpose meines Mannes bei Abbiegen auf den Trampelpfad und sein Schlussgesang sprechen für sich.
biggrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*