Sonntägliches Trailen

Mit frischen Anregungen von Karina Kalks versorgt, machten wir uns heute gleich daran, bei einigen passenden Kandidaten das Startritual umzustellen und erst einmal alle Hunde wieder richtig heiß auf’s Trailen zu machen. Bis auf unseren Oskar, den hypersensiblen Aussie, der leicht irritiert war und dann eine „Extra-Einladung“ brauchte, funktionierte es bei allen sehr gut… mit besonderer Freude sah ich, dass Vega wieder hochmotiviert, fiepend und mit ihrer Stummelrute wackelnd am Start stand und es nicht erwarten konnte, endlich suchen zu dürfen!

Da ihr beim Seminar aufgrund der vielen kurzen Trails die richtigen „Kopfnüsse“ gefehlt hatten, bekam sie heute einen sehr schönen und anspruchsvollen Trail, den sie wirklich sehr gut lief, auch wenn sie „dank“ sehr starken Windes den Marktplatz intensiv abarbeiten musste:

http://www.gmap-pedometer.com?r=5429883 , Traillänge: ca. 520 m, 9 Abzweigungen, Schwierigkeiten: neues Startritual, Start auf freier Fläche (Tiefgarage), Treppe rauf auf Marktplatz (die nächste große Fläche), Trail entlang der S-Bahn-Strecke, starker Wind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*